| 12.52 Uhr

Voraussetzungen erfüllt

Voraussetzungen erfüllt
Rückseite eines Schaltschrankes mit Netzwerkkabeln. FOTO: Kreis Viersen
Kreis Viersen. Gute Nachrichten kamen jetzt aus Berlin für das kreisweite Projekt zum Ausbau des hochleistungsfähigen Breitbandnetzes. Von der Redaktion

Der Bund hat das neue Bundesförderprogramm veröffentlicht und angekündigt, dass neue Förderanträge ab dem 1. August gestellt werden können. Damit wird der Breitbandanschluss unterversorgter Häuser auch dort ermöglicht, wo er sich für die Netzbetreiber wirtschaftlich nicht rechnet.

Auf den Förderaufruf hat der Kreis sich über den Sommer bestens vorbereitet. So wird bis Ende Juli ein erneutes Markterkundungsverfahren abgeschlossen, das schon auf die neuen Förderrichtlinien zugeschnitten ist. „Hierdurch wird der Kreis vermutlich zu den ersten Kommunen in Deutschland gehören, die die Fördervoraussetzungen erfüllen und einen Förderantrag stellen werden“, freut sich Landrat Dr. Andreas Coenen. „Wir mussten lange auf diesen sechsten Förderaufruf des Bundes warten“, erklärt er. „Deshalb ist es mir wichtig, dass wir jetzt sofort mit dabei sind. Es ist unser klares Ziel, mit dem Breitbandausbau die weißen Flecken im Kreisgebiet zu beseitigen.“ Auch das europaweite Ausschreibungsverfahren für den geplanten Ausbau der unterversorgten Adressen ist bereits vorbereitet und soll im Anschluss an das Förderverfahren gestartet werden. Hinter dem öffentlich geförderten Breitbandausbau steht im Kreis Viersen ein geschätztes Investitionsvolumen von 40 Millionen Euro.

(Report Anzeigenblatt)