| 10.32 Uhr

Berlin ist immer eine Reise wert

Berlin ist immer eine Reise wert
Viersen. 50 Leserinnen und Leser des Stadt Spiegel waren für ein verlängertes Wochenende in Berlin. Und dieses Berlin 2018 war erneut eine Reise wert. Von Werner Jungblut

Zunächst gab es den obligatorischen Besuch beim CDU-Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer. Mit ihm ging es sogar auf die „Obere Beamtenlaufbahn“, die höchste Verbindung zwischen Paul-Löbe- und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Am Freitag hatte der Stadt Spiegel ein erlebnisreiches Programm organisiert. Zunächst stand der Besuch des Flughafengeländes Tempelhof auf dem Plan. Danach ging es nach Köpenick, wo der Hauptmann von Köpenick Geschichte vermittelte. Als kleine Zugabe erlebte man eine Trauung am 18.8.18. Von Köpenick aus ging es weiter zum Müggelturm.

Auch der Samstag war gut geplant. Aber es kommt auch schon mal anders. Weil die Stadtführerin kurzfristig verhindert war, wurde das Programm einfach mal gedreht. So standen am Vormittag die „Gärten der Welt“ auf der Liste. Einmal in Marzahn, stärkte sich die Gruppe im historischen Landgasthaus „Marzahner Krug“. Von hier aus ging es endlich auf große Stadtrundfahrt. Als Stadtführer Volker an Bord war, vermittelte er zwei Stunden lang sein immenses Wissen um Berlin. Auf der Rückfahrt machte die „Stadt Spiegel-Familie“ noch einen Abstecher nach Potsdam zum Schloss, um von hier aus gemütlich in die City zu wandern.

Wie Eingangs erwähnt: Dieses Berlin 2018 war erneut eine Reise wert. Unsere Leserinnen und Leser waren begeistert. Schon jetzt laufen die Planungen für die Tour 2019. Ein Dankeschön an dieser Stelle an Robert Vinken vom real-Markt an der Kanalstraße und an Matthias Meiners von Getränke Meiners, die für das leibliche „Reisewohl“ der Gruppe gesorgt hatten.

Foto: Stadt Spiegel

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige