| 15.12 Uhr

Waldbrand auf den Höhen

Waldbrand auf den Höhen
Der Feuerwehreinsatz auf den Süchtelner Höhen. FOTO: Stadt Viersen
Süchteln. Mehr als 40 Anrufe erreichten am Samstag, 7. Juli, um kurz vor 23 Uhr die Feuerwehr: Feuerschein auf den Süchtelner Höhen. Von Claudia Ohmer

Die hauptamtliche Wache war um 22.49 Uhr zunächst wegen eines „brennenden Holzstapels“ ausgerückt, zehn Minuten später wurde wegen der vielen Anrufe der Löschzug Süchteln mit der Löschgruppe Hagenbroich nachalarmiert.

Auf gut 300 Quadratmetern brannten zusammengeschobenes Bruchholz und eine Freifläche. Die Brandstelle lag an einem kleinen Seitenweg, einige Meter von der Höhenstraße, gut einen halben Kilometer vom Abzweig in den Wald entfernt. Gelöscht wurde sowohl mit Wasser aus den Tanks der Feuerwehrfahrzeuge als auch mit Wasser aus einem Hydranten.

Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Mit Hilfe eines Radladers wurde der Holzstapel auseinander gezogen. So konnten die Wehrleute das glimmende Holz im Stapel ebenfalls löschen. Insgesamt waren 43 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei sperrte die Höhenstraße.

Zur Brandursache ergaben sich während des Feuerwehreinsatzes keine Erkenntnisse. Eine Selbstentzündung dürfte allerdings ausgeschlossen sein.

Die Stadt Viersen weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass es verboten ist, im Wald zu rauchen oder offene Feuer zu entzünden. Zeitgleich zum Brand mussten im Bereich des Sportparks Süchtelner Höhen dort Feiernde aufgefordert werden, Lagerfeuer und Grills zu löschen.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige