| 16.31 Uhr

Neues Konzept

Neues Konzept
Tolles Flair im Süchtelner Ortskern. FOTO: Archiv/ Ohmer
Süchteln. Der Süchtelner Weihnachtsmarkt am 2. und 3. Dezember wird nach neuem Konzept gestaltet. „Märchen“ ist das Motto. Von der Redaktion

Der Werbering Viersen aktiv und sein Arbeitskreis Süchteln organisieren den Markt gemeinsam mit dem Citymanagement der Stadt Viersen.

Deutlich wird das Motto „Märchen“ durch verschiedene Aufführungen. „Dornröschen“ steht an beiden Tagen am Weberbrunnen auf dem Programm. Die Darbietungen finden von 12.30 bis 17.30 Uhr stündlich statt. Immer zur vollen Stunde heißt es von 12 bis 17 Uhr „Sterntaler“. Zu sehen ist diese Vorstellung am Lindenplatz 5–7 bei Schümmer Optik und Schmuck. Immer zur Minute 15 gibt es am Sonntag zusätzlich „Hänsel und Gretel“ auf dem Lindenplatz. Diese Aufführung wird in Zusammenarbeit mit der Tanzschule Behneke verwirklicht.

Natürlich kommt auch der Nikolaus an beiden Tagen, auf der Propsteistraße wartet ein kleiner Weihnachtshof der Gruppe „Süchtelner für Süchteln“. Die karitativen Vereine laden wie in den Vorjahren ins Weber- und Tendyckhaus an der Hochstraße zum traditionellen Basar ein. Der Süchtelner Nachtwächter bietet Turmbesichtigungen an, „Zwei wie Tag und Nacht“ heißt die Ausstellung des Fotokünstlers Richard Caelers und seines Co-Ausstellers Uwe Peters (Gebrandstraße 19). Die Krankenpflegeschule im St.-Irmgardis-Krankenhaus zeigt eine kleine Ausstellung von historischen Einrichtungsgegenständen.

Die Marktstände werden auf dem Lindenplatz und in der Fußgängerzone Hochstraße stehen. Das interessante und attraktive Angebot umfasst handwerkliche Ware und ein umfangreiches weihnachtliches Sortiment. Erstmals bietet der Werbering Viersen aktiv an seinem traditionellen Glühweinstand eine Sammeltassen-Edition an – so lange der Vorrat reicht.

Die Waldjugend bietet zwischen Weberhaus und St. Clemens eine Kinderbetreuung an. Und auf dem Lindenplatz gibt es die „Rollende Waldschule“ und Kinder der Kita Heidweg singen Lieder. Die Voltigiertruppe des Reit- und Fahrvereins präsentiert akrobatische Übungen auf dem Holzpferd, Die Jonglagegruppe Wirbelwind wird in der Innenstadt unterwegs sein. Auf dem Lindenplatz erklingen Weihnachtslieder und an wechselnden Standorten ist der Posaunenchor

zu hören.

(Report Anzeigenblatt)