| 17.40 Uhr

Kostenrahmen eingehalten

Kostenrahmen eingehalten
Dank der schnellen Bauarbeiten konnte auch der Dülkener Weihnachtstreff auf dem Alter Markt stattfinden. FOTO: Claudia Ohmer
Dülken. Alter Markt: Bauarbeiten schneller als geplant – Restarbeiten sind noch erforderlich. Von der Redaktion

Die Stadt Viersen hat eine Zwischenbilanz zum Umbau des Alten Marktes gezogen. Der zentrale Platz Dülkens war bereits zum Weihnachtstreff wieder freigegeben worden. Geplant waren die Bauarbeiten bis Ende Februar 2019. Der Umbau des Alten Marktes sollte insgesamt 650.000 Euro kosten. Nach aktuellem Stand wird diese Vorgabe nicht nur eingehalten, sondern sogar leicht unterschritten. Die genaue Abrechnung ist allerdings erst möglich, wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind.

Der vorzeitige Abschluss der wesentlichen Arbeiten bringt es mit sich, dass einige kleinere Reste noch erledigt werden müssen. Zulieferungen, die auf der Grundlage des ursprünglichen Planes bestellt wurden, konnten nicht mehr vorgezogen werden.

Das betrifft beispielsweise die Ausstattung mit Abfallbehältern und Fahrradständern. Diese werden noch produziert. Sobald die Hersteller geliefert haben, werden sie eingebaut. Voraussichtlich wird das im Laufe des Januar 2019 geschehen.

Ebenfalls noch auf der Liste: der Einbau der versenkbaren Poller in die Fahrbahn. Diese werden künftig dafür sorgen, dass im Regelbetrieb nur Linienbusse den Alten Markt überqueren können. Hier wurden zunächst provisorische Poller eingebaut. Die endgültigen Poller kommen Anfang des Jahres 2019. Sobald diese neuen Poller stehen und die Steuerung der Anlage in das Fahrprogramm der Busse abgeschlossen ist, werden die Linienbusse die Haltestelle Corneliusstraße/Alter Markt wieder bedienen. Ein genaues Datum dafür steht noch nicht fest.

Auch wenn noch Nacharbeiten zu erledigen sind, wird damit die endgültige Fertigstellung des Alten Marktes dennoch deutlich vor dem geplanten Termin erfolgen.

(StadtSpiegel)