| 16.43 Uhr

Konzept Zukunft Stadtgrün

Viersen. Die Stadt Viersen wird eine Ingenieursstelle einrichten, um ein Maßnahmen- und Umsetzungskonzept „Zukunft Stadtgrün“ erarbeiten zu lassen. Die Stelle wird auf zwei Jahre befristet. Bezahlt werden soll sie aus Einsparungen aus vorübergehenden Personalausfällen im gesamten technischen Geschäftsbereich. Der Ausschuss für Bauen, Umwelt- und Klimaschutz des Rates der Stadt Viersen hat diesem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt. Anstoß für ein Konzept „Zukunft Stadtgrün“ sind mehrere Anträge aus der Kommunalpolitik, die sich mit der Entwicklung der Umweltbedingungen in der Stadt beschäftigen. Die Verwaltung verweist dazu auf die immer schneller werdenden Veränderungen in diesem Bereich. Der dramatische Rückgang von heimischen Insekten und Singvögeln sei hier ein Signal. Darum sei ein Handlungskonzept auf kommunaler Ebene „absolut sinnvoll und richtig“. Von Claudia Ohmer

Es gebe, heißt es in der Sitzungsvorlage, neben schon seit vielen Jahren praktizierten Arbeitsweisen zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten. Die ökologischen Bedingungen im Bereich Stadtgrün müssten verbessert werden.

Die biologische Vielfalt solle stabilisiert oder sogar erhöht werden.

Als Ergebnis erwartet die Verwaltung ein „Leitbild Zukunft ökologisches Stadtgrün“. Das solle Richtschnur für das Verwaltungshandeln sein. Hieraus könnte unter anderem eine „Pflanzfibel“ ähnlich der vorhandenen „Baumfibel“ entstehen. Diese Pflanzfibel könnte Handlungsempfehlung und Vorbild für die Bürger und andere Handelnde in diesem Bereich sein.

(StadtSpiegel)