| 15.31 Uhr

Hilfe für Kinder in Siebenbürgen

Hilfe für Kinder in Siebenbürgen
Die Kinder im rumänischen Siebenbürgen freuen sich auf Überraschungen. FOTO: Bublitz
Viersen. Die Viersenerin Elisabeth Bublitz organisiert wieder einen Hilfstransport nach Siebenbürgen. Spenden können bis zum 26. März abgegeben werden. Von Claudia Ohmer

„Die Freude in den Augen der Kinder zu sehen, entschädigt für alle Mühen und Strapazen. Es ist wichtiger denn je, Menschen in ihrem eigenen, armen Land zu helfen, da wo es besonders Kindern am Nötigsten fehlt“, sagt die Ehefrau des gerade pensionierten Pfarrers Günter Bublitz im Rückblick auf ihre langjährige Arbeit. Dreimal im Jahr macht sie sich selbst mit einem Hilfstransport auf den Weg nach Aiud in Siebenbürgen (Rumänien). Immer zu Ostern hat sie Überraschungen für die Kleinsten im Gepäck. Oft ist es das einzige Geschenk, das die Kinder dort stolz in der Hand halten. Jeder kann dabei helfen, den Ärmsten der Armen in ihrer Heimat eine besondere Freude zu machen.

Päckchen können bis zum 26. März mittwochs, freitags und samstags an Elisabeth Bublitz’ Stand vor der Kreuzkirche, Hauptstraße 120 oder im Noppdorf 52 abgegeben werden, die sie dann gemeinsam mit ihrem Hilfsteam den Kindern in Aiud bringt. Schokolade, Gummibärchen, Seife, Zahnpasta und Zahnbürste, Handtuch, Waschlappen, Spielzeug: All das hat Platz in einem kleinen Schuhkarton und lässt die Kinderherzen in Aiud höher schlagen.

Auch die „Brotaktion“ leistet ganzjährig Hilfe. Arme Familien werden dadurch in Aiud Woche für Woche mit Brot versorgt. Spenden sind hierfür über das Konto IBAN DE 29 3205 0000 0059 3014 62, SWIFT SPKRDE 33XXX, Empfänger: Evangelische Kirchengemeinde Viersen, willkommen. Stichwort „Brothilfe“. Auf Wunsch Spendenbescheinigungen ausgestellt. Infos unter 0176/ 24011651.

(StadtSpiegel)