| 14.02 Uhr

Highlights: Falco und Faust

Highlights: Falco und Faust
Die Nachfrage für das Weihnachtskonzert „Alle Jahre wieder“ der Instrumentalband „Wildes Holz“ am 8. Dezember ist hoch. Der Einzelkartenverkauf startet am 16. August. FOTO: Harald Hoffmann
Viersen. Das silbern glänzende Spielzeitheft lädt zum Schmökern, Planen und Bestellen ein. Das Team der Kulturabteilung hat ein Programm zusammengestellt, das Tanz, Theater, Sprache, Kabarett, Performance und natürlich Musik auf die Festhallenbühne bringt. Von Claudia Ohmer

„Für eine Stadt ist dies ein Kulturangebot, was seinesgleichen sucht. Ein Pluspunkt für Viersen, denn das kulturelle Leben macht auch den Charme der Stadt aus“, sagte Dezernent Dr. Paul Schrömbges bei der Vorstellung des Kulturprogramms nicht ohne Stolz. Er sei froh, dass im Rahmen des Haushalts, ein sehr anspruchsvolles Programm, für die Spielzeit 2018/19 präsentiert werden könne.

„Der Renner momentan ist das Weihnachtsprogramm, Karten für das Märchenspiel ’Hänsel und Gretel’, das Konzert von ’Wildes Holz’ sind gefragt“, weiß Brigitte Baggen, Leiterin des Kulturamts. Auch in den Abos „Kultur Mix“ und „Kultur Extra“ sei schon einiges verkauft worden. Besonders freut sich Baggen auf den Magier der neuen Generation, Nicolai Friedrich (3. Mai 2019) und den Schauspieler Matthias Brandt, der mit Jens Thomas zusammen seine Kindheitserinnerungen in „Life - Raumpatrouille & Memory Boy“ präsentiert (10. Oktober). „Es ist nicht einfach, richtig gute Tanz-Ensembles zu bekommen, wir haben das Ballett Hispanico aus New York bei uns“, schwärmt sie weiter. Gleich an zwei Abenden, am 26. und 27. Oktober, zeigt das Ensemble drei seiner herausragenden Choreographien.

Eines der vielen weiteren Kultur-Highlights der neuen Saison ist auch das Musical Falco am 8. Januar 2019 sowie die Auftritte von Pianistin Olga Scheps (6. Dezember) und Ksenija Sidorova am Akkordeon (3. April 2019). „Ihr Konzert ist was Erfrischendes“, sagt Schrömbges begeistert. „Violinistin Isabelle Faust gehört zu den ganz Großen“, sagt die Kulturamtsleiterin - die Weltklasse-Geigerin wird am 25. März 2019 auf der Bühne stehen. Auch sonst hat die Reihe Sinfoniekonzert viel Erstklassiges zu bieten. Das Kulturkarussell hat den Schwerpunkt Märchen - „Ritter Rost und der Schrottkönig“, „Das hässliche Entlein“ und „Das Rotkäppchen“werden gespielt.

Blicke man auf die beendete Spielzeit, sind die Besucherzahlen sehr gut. „Das bestätigt, dass wir genau richtig mit dem angebotenen Potpourri liegen“, sagt der Erste Beigeordnete Dr. Paul Schrömbges. Die Festhalle Viersen sei auch das ganze Jahr über ausgebucht. Dass sie auch einen guten Ruf hat, zeigt Brigitte Baggen auf: „Bei uns melden sich auch viele selbst, die gerne auftreten würden. Die Atmosphäre hier mögen viele Künstler.“

Eine moderate Erhöhung (fünf Prozent) gebe es bei einzelnen Abonnements wie bei den Reihen „Kammerkonzert“, „Kultur Mix“, „Kultur Extra“, „Wahlabonnement“, „Schnupperwahlabonnement“ und „Werktätigen-Abonnement“. „Die Einzelkartenpreise sind nicht erhöht worden“, berichtet Baggen.

(Report Anzeigenblatt)