| 16.43 Uhr

Gelungener Start in den Saalkarneval

Gelungener Start in den Saalkarneval
Sorgten für den Auftakt in eine tolle 2. Halbzeit bei den Roahser Jonges: Die Damen des Elferrates. Marita Köllner nahm sich bei ihrem Auftritt Präsident Wolfgang Genenger „zur Brust“ (Foto unten). FOTO: Jungblut
Viersen. Mit den Galasitzungen der Roahser Jonges und der Jrön-Wette-Jonges begann am Wochenende der Saalkarneval in Viersen. Und in beiden Sälen herrschte eine prächtige Stimmung. Von Werner Jungblut

Die Roahser Jonges haben sich in dieser Session dem Venezianischen Karneval verschrieben. „Wer viere met üch Maskenball“ hieß es im neu gestalteten Notburgasaal an der Sittarder Straße. Zu Beginn zeigten die Roahser ihr „Steckenpferd“, den Kinderkarneval. Das Kinderprinzenpaar Jan I. und Amy I. begeisterte ebenso wie „Oscar aus der Tonne“. Nach einem Stimmungsmedley auf dem Saxophon durch Engelbäät hatte auch Viersens großes Prinzenpaar, Dirk II. und Betina I., ihren großen Auftritt. Es war ein echtes „Heimspiel“, denn sie sind aus dem Rahser. Mit dem Tanz der Prinzengarde ging es in die verdiente Pause. Doch dann brannten die Roahser Jonges ein echtes Feuerwerk der guten Laune ab. Prächtige Kostüme in einer prächtigen Kulisse, dazu tänzerisch in Topform befindliche Damen des Elferrates. Es war ein toller Einstieg. Klaus und Willi zeigten sich in Hochform. Marita Köllner nahm Sitzungspräsident Wolfgang Genenger ins Duett und Kölns Shootingstar auf der Bühne, Motombo Umbokko zog die Besucher in seinen Bann. Die Roahser Eigengewächse kamen als „Wibbles Air“ und rockten zu fortgeschrittener Stunde den Saal. Krönender Abschluss eines Stimmungsvollen Auftakts war der Auftritt der „Räuber“.

Natürlich gab es auch Ehrungen an diesem Abend. Nadine Mihm wurde zur Ehrensenatorin ernannt und den BDK-Verdienstorden in Gold gab es für Gerd Hendricks, Rudi Lennartz und Herbert Büstgens, überreicht vom KLN-Präsidenten Karl Schäfer.

Auch im Evangelischen Gemeindehaus war die Stimmung gut. Die KG Jrön-Wette-Jonges eröffnen hier traditionell den Saalkarneval. Das Publikum durfte sich auf ein sehr unterhaltsames Programm freuen, durch das Urgestein Dr. Günter Weinfort führte. Auf der Bühne brannten Et Rumpelstilzchen Fritz Schopps, Ne Knallkopp Dieter Röder und Sitzungspräsident Volker Weininger ein Feuerwerk der guten Laune ab. Tänzerisch überzeugten „Die Schlebuscher“ und musikalisch zogen Zollhaus Colonia und die Rabaue alle Register. Vom gelungenen Treiben im Gemeindehaus überzeugte sich auch Viersens Prinzenpaar Dirk II. und Betina I. mit Gefolge und Prinzengarde.

(StadtSpiegel)