| 14.22 Uhr

Elfte Stipendiatin zieht ein

Viersen. Anna Mirbach ist die neue „Kunstgenerator“-Stipendiatin. Die Künstlerin lebt und arbeitet seit kurzem als elfte Stipendiatin für ein Jahr in der Alten Lateinschule in Viersen. Das „Kunstgenerator“-Stipendium wird von der NEW Viersen und der Stadt Viersen ausgelobt. Die Künstlerin wurde 1981 in Bonn geboren. Sie absolvierte ihr Studium von 2005 bis 2007 an der Universität der Künste Berlin und von 2007 bis 2010 an der Kunstakademie Düsseldorf, wo sie 2010 Meisterschülerin von Prof. Thomas Grünfeld wurde. Im gleichen Jahr erhielt sie den PwC-Förderpreis „Junge Kunst aus der Akademie“ sowie 2011 das Stipendium der Märkischen Kulturkonferenz (MKK) Iserlohn für Bildende Kunst im Bereich Plastik im kleinen Format. Ein weiteres Stipendium führte sie 2014 als Gast des Instituts „isdaT“ nach Toulouse. Der bislang in Düsseldorf lebenden Bildhauerin gelingt es, in ihren Keramiken die Balance zu halten zwischen Gestaltlosem und Figürlichem. Durch den Einsatz der Farbe – in Pigment oder mehrfacher Glasur – verlieren die Materialien ihre Schwere. Die Jury, bestehend aus Professor Gereon Krebber, Professor für Bildhauerei im Orientierungsbereich der Kunstakademie Düsseldorf, Professor Maik Löbbert, Rektor der Kunstakademie Münster, Dr. Anette Kruszynski, Kuratorin der Kunstsammlung NRW K20/21, Bärbel Wickerath, NEW und Jutta Pitzen, Städtische Galerie im Park Viersen, zeigte sich beeindruckt von Anna Mirbachs sicherem Gespür für das Material, aus dem ihre Formen erwachsen. Info: www.new.de oder www.kunstgenerator.de. Von der Redaktion
(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige