| 10.02 Uhr

Eine erfolgreiche Sportstadt

Eine erfolgreiche Sportstadt
Die Tanzgruppe der KV De Üüle Dülken zeigte, was sie können – auch außerhalb der fünften Jahreszeit. FOTO: Werner Jungblut
Viersen. Das Viersen mit über 16.000 sportlich engagierten Einwohnern eine echte Sportstadt ist, das zeigte sich auch bei der Sportlerehrung für das Jahr 2017. Insgesamt konnten die Stadt und der Stadtsportverband rund 180 erfolgreiche Athletinnen und Athleten auszeichnen. Von Werner Jungblut

Ganz stark vertreten waren die Mannschaften, die vordere Plätze bei Meisterschaften oder in ihren Ligen belegten und Aufstiege feiern durften. Aber auch erfolgreiche Einzelsportler wurden geehrt und Ehrenamtler für ihren Einsatz ausgezeichnet. Für die Stadt Viersen nahm der stellvertretende Bürgermeister Willi Bouren die Ehrungen vor. Unterstützt wurde er dabei von Volksbank-Vorstand Michael Willemse.

Stadtsportverbands-Vorsitzender Klaus-Dieter Grefkes freute sich insbesondere über ein „volles Haus“ in der Aula der Anne-Frank-Gesamtschule. Aufgelockert wurden die Ehrungen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler durch musikalische Darbietungen des Orchesters der Anne-Frank-Gesamtschule unter Leitung von Klaus Schafferhans und durch sportliche und tänzerische Demonstrationen.

So zeigten Mitglieder des Budoclubs einen Einblick in ihre Sportart, die Tanzmädels der KV de Üüle aus Dülken zeigten, dass auch außerhalb der fünften Jahreszeit wöchentlich hart trainiert wird. Ebenso geht es bei den Vierscher Mispelblüten zu und die Ortsgruppe des Blinden- und Sehbehindertenverein für Mönchengladbach und Viersen e.V. demonstrierte das Tischball-Spiel für blinde Menschen oder Menschen mit Sehschwächen. Mit verbundenen Augen wird dabei nur auf Gehör gespielt. Durch den kurzweiligen Abend führte in gekonnter Manier Frank Schiffers, der auch immer wieder interessante Gesprächspartner hatte.

(StadtSpiegel)