| 16.43 Uhr

Der Froschkönig als Sinnbild

Der Froschkönig als Sinnbild
Der Frosch als Sinnbild: Marc Marsollek und Lara Lenßen. FOTO: Jungblut
Süchteln. In Süchteln regiert mit Marc I. und Lara I. ein junges Prinzenpaar. Für Marc Marsollek wird mit dem Prinzenspiel ein Traum wahr, und Lara ist seine Prinzessin, die ihn vom Frosch zum Prinzen macht, denn der Frosch ist das Sinnbild des Prinzen. Der Stadt Spiegel hat die beiden besucht. Von Werner Jungblut

Im Gespräch zeigt sich schnell, dass auch privat viele Gemeinsamkeiten vorhanden sind. Sowohl Marc als auch Lara sind sehr natur-verbunden, wandern sehr gerne und ausgiebig und sind sehr oft mit dem Fahrrad unterwegs. Und wie sieht es mit weiteren Hobbys der beiden aus?

Prinzessin Lara liebt Tiere, insbesondere ihren Kater Anton. Aber auch Pferde haben es ihr angetan und Reiten gehört dazu. Hinzu kommen Ballett und Showtanz, die sie in Mönchengladbach und Oedt ausübte. Das Tanzen ist ihr Hobby geblieben und mit Trainerin Mona Stobbe ist sie mittlerweile auch als Tanzmariechen im Karneval aktiv.

Bei Prinz Marc sieht es da etwas mau aus. Sein großes Hobby, so sagt er selbst, ist der Karneval. Da in Süchteln wenig für Familien und Jugend war, hat er 2014 den Verein „Süchtelner mit Herz“ gegründet, mit dem Ziel als Fußgruppe mit der Familie im Zug aktiv zu sein. Zu seinen Hobbys gehört auch ein Aquarium. Zunächst sehr einseitig nur mit Diskus-Fischen besetzt, ist es heute schon viel bunter. Prinzessin Lara schenkte ihm zu Weihnachten noch zwei Frösche.

Kennengelernt haben sich Marc und Lara übrigens bei einer Karnevalsveranstaltung im Altenheim St. Irmgardis. Das war 2015. Marc machte hier seine Ausbildung und Lara ihr Praktikum. Liebe auf den ersten Blick? Na ja sagt Lara, es hat schon etwas gedauert bis mir klar war, „der“ will was von dir. Und wie wir alle mit Freude feststellen, es hat sich bis heute nichts geändert.

Der Prinz holte sich sein Rüstzeug fürs Leben in der Martinsschule und der Anne-Frank-Gesamtschule. 2012 begann er seine Ausbildung im ehemaligen Altenheim Irmgardisstift in Süchteln. 2015 fand er eine Anstellung im „Haus am Nordkanal“ der Evangelischen Kirchengemeinde.

Und auch Lara wird eine ähnliche Richtung einschlagen. Nach der Karnevalssession beginnt die Ausbildung zur Logopädin.

Doch zunächst einmal steht das Prinzenspiel im Mittelpunkt. Und hier zeigt das junge Prinzenpaar, dass es mit viel Herz dabei ist und viel Freude verbreitet. So natürlich auch am kommenden Sonntag im Weberhaus, wo das berühmte Möhrenschälen auf dem Veranstaltungsplan steht. Es beginnt

um 11.11 Uhr und bietet viel Unterhaltung.

(StadtSpiegel)