| 10.53 Uhr

Obstbaum-Vandalen

Obstbaum-Vandalen
Niklas, Kai, Yannic, Christoph Gerretz und Paul Derix (von links) hoffen, dass sich die Beschädigungen nicht wiederholen. FOTO: Heike Ahlen
Amern (hei). Die Obstwiese der Oberstufe am Förderzentrum West in Amern wurde von Unbekannten verwüstet. Die Schüler hoffen auf aufmerksame Bürger. Von Heike Ahlen

Enttäuschte Gesichter bei den Schülern der Oberstufe am Förderzentrum West in Amern. Gerade erst haben sie ihre Obstwiese angepflanzt – jetzt haben sich die bösen Vorahnungen bestätigt.

Vor noch nicht einmal 14 Tagen haben die Schüler gemeinsam mit Paul Derix von den Obstwiesenfreunden Schwalmtal und mit Unterstützung durch die Gemeinde Schwalmtal vier Obstbäume auf einer Wiese im Dreieck hinter Turnhalle und Schulgebäude gepflanzt. Am Mittwochmorgen vergangener Woche fanden sie einen der Bäume ausgerissen neben dem Pflanzloch liegend.

„14 Bäume würden auf dieses Grundstück passen“, sagt Derix, der mit den Jugendlichen bereits alles geplant hatte. „Doch dann haben wir in der Zeitung gelesen, dass es bei anderen Obstwiesen in Schwalmtal momentan verstärkt Vandalismus gibt“, sagt Christoph Gerretz. „Da sind wir vorsichtig geworden.“ Deshalb wurden am Ende zwei Apfel- und zwei Birnbäume gepflanzt. Sozusagen als Pilotprojekt – mit Option auf mehr, wenn es gut geht.

Die Schüler sind jetzt voller Hoffnung, dass es weitergehen kann. Sie bitten vor allem die Nachbarn um Unterstützung. Wer sehen würde, dass sich jemand auf dem Wiesenstück aufhalte, möge nicht zögern, die Polizei anzurufen. Diese sei auch bereits informiert, so Gerretz, und habe zugesagt, häufiger Streife in dem Gebiet zu fahren.

(StadtSpiegel)