| 09.12 Uhr

Songs für die gefühlte Ewigkeit

Songs für die gefühlte Ewigkeit
Die "Central Park Band" sorgte im Kreuels für ein begeistertes Publikum. FOTO: privat
Nettetal. Extra-Tipp und Stadt Spiegel hatten eingeladen zu einem Abend mit der Simon & Garfunkel-Tribute-Band "Central Park Band". Die fünf Musiker hielten ein Versprechen: Es wurde ein Abend voller Rhythmus, Verve und Romantik. Von der Redaktion

Ob letztendlich die Nettetaler oder die Leichlinger am Tag davor den Refrain von "The Boxer" lauter mitgesungen haben, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Fest steht: Die Zuschauer im ausverkauften Saal Kreuels in Nettetal-Breyell hatten ihre wahre Freunde an der Central Park Band. Die fünf Musiker aus der Region Bochum glänzten mit ihrem Repertoire aus den Songs von Simon& Garfunkel und Paul Simon. Sänger Jörg "Shorty" Thimm meisterte alle Höhen in den Melodielinien der Simon-Songs – gleich ob es "Bridge Over Troubled Water" oder das eher unbekannte "Mardi Gras" war. Die Band orientiert sich musikalisch eher am Original, kann aber pointiert über den Tellerrand hinausblicken. "The Sound of Silence", "50 Ways to Leave Your Lover" oder "El Condor Pasa" waren typische Beispiele für das kreative Schaffen der Central Park Band. Pärchen takteten sich Arm in Arm durch den Abend, Freundeskreise sangen die Texte mit. Inzwischen war Trommler Karl Övermann längst mit seinem Schlagzeug verschmolzen, Sänger und Gitarrist Dieter Nientiedt setzte präzise Harmonien, und Keyboarder Peter Köhn sorgte für gefühlvolle Stimmung. Bassist Maurizio de Matteis, präzise abgestimmt mit Karl Övermann, war einigermaßen baff: "Das haben wir so noch selten erlebt."

Vor der CPB hatte die Nettetaler Combo "ups - die band" ihren Auftritt. Sie interpretierte die Songs von Bob Dylan in einem komplett neuen Gewand. Dabei stachen die Versionen von "All Along the Watchtower" und "Blowin' in the Wind" besonders hervor.

Stadt Spiegel und Extra-Tipp hatten den Abend organisiert. Schon Wochen vor dem Konzert meldete das Organisationsteam: "Ausverkauft". Dass der Verlag dieses Konzert in einer kleineren Ortschaft veranstaltete, kam bei vielen Besuchern äußerst positiv an.

Mehr Informationen zur Central Park Band findet man im weltweiten Netz unter www.centralparkband.de.

(Report Anzeigenblatt)