| 17.02 Uhr

Punkten – leicht gemacht!

Punkten – leicht gemacht!
Start für die neue NetteCard (von links): Christoph Cremers, Clemens Rütten (beide NettePunkt), Ralf Stobbe (Lobbericher Werbering) Bürgermeister Christian Wagner, Astrid Stelzer (Kaldenkirchen aktiv), Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Dieling, Philipp Hammans (Breyeller Werbering) und Stadtwerke-Prokurist Harald Rothen. FOTO: Frank Hohnen
Nettetal. Die Stadtwerke und der „NettePunkt“ haben gemeinsam die neue „NetteCard“ entwickelt. Die aktuelle Auflage des beliebten Rabattsystems im Nettetaler Einzelhandel wurde „fit für die Zukunft“ gemacht. Ein Umtausch der bisherigen Karte zur Neuen gelingt problemlos. Von Ulrich Rentzsch

Rund 17.000 Karten hatten Christoph Cremers und Clemens Rütten, beide Geschäftsführer des Vereins „NettePunkt“, für die „alte“ NetteCard registriert. Ein Erfolgsmodell: Kunden im Nettetaler Einzelhandel sammeln Rabattpunkte und lösen sie bei jedem teilnehmenden Partner ein. Auch die Stadtwerke Nettetal hatten sich mit dem Energie-Euro-Rabattheft für den Standort Nettetal stark gemacht. Jetzt gehen NettePunkt und Stadtwerke den gemeinsamen Weg.

Wie die neue NetteCard funktioniert, wie man sie erhält, wie man das „alte“ Guthaben auf die neue Karte umbuchen kann, all diese Frage finden Antworten auf der Internetseite

www.nettecard.de

. Aber auch wer keinen Internetzugang hat, kann bei den teilnehmenden Geschäften die Karte erhalten.

Die neue NetteCard kommt mit einem völlig neu gestalteten Internetauftritt verbunden mit einer App (kostenfrei für Android und iOS, für Smartphone und Tablet erhältlich) daher. Jeder Kunde behält die Übersicht über sein persönliches Konto – immer auf dem aktuellen Stand. Der Einzelhandel informiert über besondere Aktionen. Gewinnspiele erhöhen die Attraktivität der Karte, die sich übrigens auch als Geschenkgutschein beliebig aufladen lässt. Die Händler stellen ihre aktuellen Angebote selbstständig ins Netz. Wenn gewünscht, informiert ein Newsletter über diese Aktivitäten. Bislang sind mehr als 30 Geschäfte aus unterschiedlichen Branchen am System der Karte beteiligt.

Bis zum 31. Januar 2018 kann jeder sein bisheriges Guthaben in den Partner-Geschäften umtauschen, bis zum 30. April dann noch in den Geschäftsstellen des NettePunktes. Wer bis Ende des Jahres die neue Karte aktiviert, nimmt an einer Verlosung teil.

(StadtSpiegel)