| 12.22 Uhr

Kultur-Vielfalt in Nettetal

Kultur-Vielfalt in Nettetal
Ob „König Richard III.“ (Foto: Rebecca ter Braak), „Drei Männer im Schnee“ (Foto: Claudia Radowski) oder „Breakin’ Mozart“ (Foto: flownmary), während der vorerst letzten Spielzeit in der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal-Lobberich kommt jeder auf seine Kosten.
Nettetal. Von September bis März geht es in der vorerst letzten Spielzeit in der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal noch einmal rund: Bei 43 Veranstaltungen – von Kabarett über Musical bis hin zu (Kinder-)Theater – ist alles dabei, was das Kultur-Herz höher schlagen lässt. Der Vorverkauf ist in dieser Woche gestartet. Von Christina Reineke

Die Werner-Jaeger-Halle geht ab September auf Abschiedstournee und präsentiert noch einmal ein abwechslungsreiches Programm. Bevor die Sanierung der Nettetaler Kulturstätte im April startet, dürfen sich Kulturgänger auf 43 Veranstaltungen freuen. Und die letzte Woche hat es als Abschieds-Aktions-Woche noch mal richtig in sich, dann werden sieben Aufführungen in acht Tagen gezeigt. „Es wird eine spannende Spielzeit, wenn auch leicht komprimiert“, sagt Roger Dick von Nette Kultur. Und er hat mehr gute Nachrichten bei der Programmvorstellung: „Die Preise bleiben in der neuen Spielzeit unverändert.“

Die Abonnements 1 und 2, sowie die Abschieds-Aktions-Woche bieten außergewöhnliche Formate. Beispielsweise „Breakin’ Mozart“ (1. Februar) – eine Breakdance-Tanzshow zu den klassischen Klängen von Mozart oder die Komödie „Drei Männer im Schnee“ (13. März) nach dem Buch von Erich Kästner, allerdings komplett in Schwarz/Weiß auf die Bühne gebracht. „Nur die Zungen der Darsteller haben Farbe“, ergänzt Dick schmunzelnd.

Richtig lustig wird es unter anderem bei den Auftritten von Ole Lehmann (8. November), Herbert Knebel (7. Februar) oder Sven Pistor (7. Januar). Ein satirisches Highlight wird die Show „Der Postillon – Live“ (31. Januar). Auch an die kleinen und mittelgroßen Zuschauer wurde gedacht: Der kleine Rabe Socke feiert Weihnachten (20. November/ ab drei Jahren), Michel aus Lönneberga (12. März/ ab vier Jahren) schaut vorbei und das Jugendstück „Kriegerin“ (22. Januar/ ab 15 Jahren) regt zum Nachdenken an.

Den tatsächlichen Schlusspunkt setzt am 18. März das Rheinische Landestheater Neuss mit einem Rio-Reiser-Liederabend. Wie genau es während des Umbaus weitergeht, wollten die Verantwortlichen nicht verraten, aber: „Drei Hauptspielorte stehen fest; sie sind eher unüblich“, sagt Dick. Der Kartenvorverkauf ist bereits gestartet und der Auftritt von Carolin Kebekus am 16. November ist restlos ausverkauft. Bis zum 24. August gelten die Sommeröffnungszeiten für die Nette kultur, Doerkesplatz 3 in Lobberich: montags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und freitags von 8.30 bis 12 Uhr. Mittwochs bleibt die Nettekultur geschlossen.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige