Das bewegt Sie Leserbrief zu „Wurst & Käse nur für Reiche?“, unsere Ausgabe vom 8. Februar.

Wenn es darum geht, die Milchbauern zu unterstützen, hört man die Bürger oft reden, sie würden gerne freiwillig mehr für die Milch bezahlen. Beobachtet man die Konsumenten im Supermarkt vor dem Milchregal, stellt man fest, nur wenige greifen tatsächlich freiwillig zu teureren Produkten. Des Deutschen liebsten Tiere sind zweifelsohne Hund und Katze. Für Bello und Samtpfötchen ist man gerne bereit, teure Arztkosten zu bezahlen (. Von der Redaktionmehr